• +49 (0)2401/6013718
  • Schnelle Lieferungen!
  • 24 Stunden bestellbar!
  • günstige Markenware hier!
  • kostenlose Lieferung innerhalb Deutschland (ohne Inseln)
  • +49 (0)2401/6013718
  • Schnelle Lieferungen!
  • 24 Stunden bestellbar!
  • günstige Markenware hier!
  • kostenlose Lieferung innerhalb Deutschland (ohne Inseln)

Orthopädische Sicherheitsschuhe/DGUV

Orthopäd.Sicherheitsschuhe

Sortieren nach:

Was sind DGUV-Zertifizierte Sicherheitsschuhe?

DGUV-Konforme oder DGUV-Zertifizierte Sicherheitsschuhe, Arbeitsschuhe oder Berufsschuhe kann man vielleicht am ehesten mit einer "Allgemeinen Betriebserlaubnis" (ABE) beschreiben; hier wird vom Hersteller bescheinigt, dass dieser Arbeitsschuh von einem Schuh-Orthopädiemeister umgearbeitet werden darf, weil diese Schuhe von der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.) dazu freigegeben wurden. Denn nur diese Schuhe und nur dann wenn sie fachgerecht für Einlegesohlen-Träger (meist mit Rezept vom Orthopädie-Arzt) umgearbeitet sind, behalten ihre "ABE" im "Fall des Falles" (eines Unfalls).

Hier finden Sie auch noch viele nützliche und weitergehende informationen dazu (bei der DGUV e.V.).

Tipp

Hier ein Beispiel zur vereinfachten Erklärung (dies dient nicht einer verbindlichen Rechtsbertaung/im konkreten Fall konsultieren Sie bitte einen Rechtsanwalt und sprechen Sie mit Ihrer Berufsgenossenschaft):

  • Als Berufstätiger/Handwerker erleiden Sie einen Arbeitsunfall, bei dem Ihre Füße verletzt werden. Für den Fall, dass Unfallgeld, Krankentagegeld oder Rentenansprüche geltend gemacht werden, wird natürlich auch von den Versicherungsseite/Berufsgenossenschaft geprüft, ob alle Sicherheitsvorkehrungen und Anforderungen an die Berufsbekleidung und die Arbeitsschuhe erfüllt wurden. Ist dies nicht der Fall, kann es zu Reduzierungen der Leistungen für Sie und sogar Ablehnungen kommen. Und genau hier greift das Thema der "DGUV-Konformen/Zertifizierten Arbeitsschuhe": wenn Sie als Einlagenträger diese Einlagen im Sicherheitsschuh einlegen und nicht genau anpassen lassen, sind solche Reduzierungen/Ablehnungen möglich! Aber nur Schuhe, die dazu zugelassen sind, dürfen überhaupt umgearbeitet werden.

Riskieren Sie nicht finanzielle Einbußen, wenn Sie nicht konforme Sicherheitsschuhe tragen (dies ist so wie ein nicht in den Zulassungspapieren zugelassener Autoreifen/Felge, die zum Erlöschen der "ABE" führt!). Wir haben ja genug Auswahl, um auf der "sicheren Seite" zu sein! Und bei ganz speziellen Fragen, einfach bei uns, bei Ihrer zuständigen der Berufsgenossenschaft oder der DGUV melden, dort nachfragen!

Neu auch bei Diadora Utility sind ab sofort die GEL-Einlegesohlen, die zulassungskonform in spezielle Modelle einfach eingesetzt werden dürfen: für Sie als Träger heißt dies, dass der Arbeitsschuh seine eigentliche Klassifizierung/seine Sicherheitsnorm nicht verliert! Denn denken Sie immer daran, dass Sie keine orthopädischen Einlegesohlen Ihres Straßenschuhs einfach in den Arbeitsschuh/Sicherheitsschuh einlegen dürfen. Dafür gibt es ja genau DGUV-Konforme Arbeitsschuhe, die professionell vom Orthopädie-Schuhmeister umgearbeitet werden dürfen. Nur das ist dann erlaubt und der Arbeitsschuh verliert dann auch nicht seine Zulassung!

Schauen Sie bitte hier nach - denn Ihre Gesundheit (und die Ihrer Füße) liegt uns ganz besonders am Herzen.

Jeder kennt Fußleiden und Rückenschmerzen: wir können mit Stolz sagen, dass in den ganzen zurückliegenden Jahren, viele unserer Kunden, mit den richtigen Sicherheitsschuhen, ein neues Lebensgefühl bekommen haben. Ein schönes Gefühl - Design, Funktionalität, Qualität und Gesundheitsaspekte in einem Produkt abbilden zu können.